Schnellwahl

Anzeige

Damit eine Internetseite von möglichst vielen Usern leicht benutzt werden kann, sollte sie möglichst wenige Hindernisse enthalten. Ein Web-Angebot, das von den Nutzern unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt genutzt werden kann, nennt sich barrierearm oder barrierefrei.

Wenn eine Seite überhaupt keine Behinderungen der Nutzbarkeit aufweist ist sie barrierefrei. Ist die Internetseite sehr gebrauchstauglich, dann wird sie als barrierearm eingestuft. Wobei eine 100%-ige Barrierefreiheit fast nicht realistisch umsetzbar ist.

Vorteile einer barrierearmen Internetseite

Barrierearme Internetseiten sind auf den ersten Blick nicht erkennbar. Diese Seiten geben aber jedem Besucher die Möglichkeit, sie zu benutzen. Keiner wird ausgesperrt, weil er einen z.B. ausgefallenen Browser oder ein Smartphone nutzt.

Auch als Werbemaßnahme bei der Kundengewinnung ist die barrierearmen Internetseite optimal einsetzbar und bringt Werbeerfolge.
Hat eine Internetseite weniger Barrieren und Hindernisse erreicht sie eine größere Nutzergruppe. Hier haben wir die 3 größten Vorteile zusammengestellt, die eine barrierearme Internetseite hat:

1. Kein Suchfrust!
Eine barrierearm gestaltete Internetseite ist für jeden User besser lesbar. Er muss nicht viel suchen! Durch den übersichtlichen Aufbau der Seite findet er sich intuitiv zurecht. Potentielle Kunden finden, was sie suchen und sind deshalb mit der Internetseite zufrieden.

2. Keine Fehler in der Darstellung!
Unabhängig davon mit welchem Anbieter, Gerät oder/und Browsern der User die Internetseite sieht, barrierearme Internetseiten werden von den meisten Browsern ohne weitere Hilfsmittel richtig interpretiert und dargestellt.

3. Lesbar für Suchmaschinen!
Die Position der Internetseite in den Suchmaschinen spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg. Ein zusätzlicher Vorteil barrierearm gestalteter Internetseiten ist deren bessere Lesbarkeit durch moderne Suchmaschinen.
Struktur und Inhalt sowie Verlinkung können besser erkannt und verwertet werden und das hat eine positive Auswirkungen auf das Ranking.
Das Ranking einer Internetseite bestimmen in der Suchmaschine verschiedene Algorithmen, die alle erkannten Daten einer Seite bewerten. Je besser diese Bewertung ist, desto besser ist der Platz auf den Suchlisten.

Wie kann ich Hindernisse vermindern?

Barrieren sind Hindernisse, die das Benutzen der Seite erschweren. Die meisten Barrieren lassen sich ohne übertriebenen Aufwand vermeiden. Die Optimierung einer Internetseite ist in 3 Bereiche zu unterteilen, in den inhaltlichen Teil, den technischen Teil und den grafischen Teil.

Hier sind 12 Regeln zur Gestaltung einer barrierearme Internetseite:

 1. Die Struktur der Seite ist übersichtlich und logisch aufgebaut.

 2. Lesbarkeit und Nutzbarkeit sind sichergestellt und werden nicht behindert.

 3. Schriften können vergrößert werden.

 4. Texte und Links sind in leicht verständlicher Sprache dargestellt und nicht mit Fachbegriffen durchsetzt.

 5. Die Links sind eindeutig erkennbar.

 6. Tabellen werden nur zur Darstellung von Daten und nicht zur Unterteilung der Seite genutzt.

 7. Das Layout passt sich der Bildschirmgröße automatisch an.

 8. Es werden keine zusätzlichen Medien angeboten, die spezielle Programme zum Abspielen der Inhalte erfordern (Flash-Filme, JavaScripte, …)

 9. Das Layout ist ausschließlich durch CSS gestaltet.

10. Grafische Elemente wie Icons sind groß genug zur Benutzung (auch für Touchpad).

11. Bilder haben einen aussagekräftigen, beschreibenden Alternativ-Text, der auslesbar ist.

12. Besonders Textbereiche sind stark kontrastreich und gut erkennbar.

Gerne stehen wir zum Aufbau einer barrierearmen Internetseite oder zu Nachfrage zur Verfügung. Hier können Sie uns jederzeit kontaktieren!


Zu Fragen im Bereich barrierearmes Internet, Werbung oder Marketing erreicht Sie uns telefonisch unter 03322 214546 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!