Wegweiser für Visionen
wirtschaftlich, nachhaltig, sozial

Nachhaltigkeit für Unternehmen verschiedener Größen und Rechtsformen ist ein wirtschaftlich sinnvolles und erreichbares Ziel.

Einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und Naturschutz sehen heute viele Unternehmer und Selbständige als Selbstverständlichkeit. Eine Aufgabe, der sie sich auch als Unternehmen bewusst stellen wollen. Die Arbeit soll nicht auf Kosten von Mensch und Natur gehen. Dazu gehört u.a. der nachhaltige Umgang mit allen genutzten Rohstoffen.

Was hat ein kleineres Unternehmen von Nachhaltigkeit?

Abgesehen von einem guten Gewissen, können auch kleinere Unternehmen wie Selbständige oder KMUs wirtschaftlich von Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen profitieren.

Man kann Nachhaltigkeit gezielt bei der Kundengewinnung und -bindung einsetzen, weil die nachhaltige und umweltverträgliche Produktion immer mehr zum Kaufkriterium wird. Und durch den Ausbau des eigenen Firmenimages kann man seine Position am Markt gegenüber anderen Unternehmen verbessern.

Wie wird mein Unternehmen nachhaltig?

Der Weg zum nachhaltigen und wirtschaftlichen Arbeiten, wird von einigen als schwierig und nicht realisierbar beschrieben. In größeren Unternehmen haben oft sogar die Entscheider noch Probleme mit dem Thema Nachhaltigkeit.
Auch die Umsetzung fällt vielen schwer. Denn die Abläufe im Unternehmen müssen so ausrichtet werden, dass der geschäftliche Erfolg aber nicht auf Kosten von Mensch und Natur geht.

Besonders kleinere Unternehmen lassen sich leicht von Startschwierigkeiten abhalten, überhaupt anzufangen.

Damit die Veränderung auch in ihrem Unternehmen erfolgreich Fuß fassen kann, sind hier einige Tipps für den Start:

  • legen sie, auch für kleine Änderungen, Ziele fest (das ... wollen wir so ... bis ... erreichen)
  • schauen sie genau hin, was sie, Kunden oder Mitarbeiter stört
  • und sein sie offen auch für neue oder ungewöhnliche Ideen, sie könnten eine Verbesserung sein
  • entscheiden sie sich beim Einkauf bewusster (vom Arbeitsmaterial bis zur Bewirtung)
  • sparen sie unnötige Verpackungen (und damit Müll)
  • arbeiten sie mit Geschäftspartnern, die auch nachhaltig wirtschaften und denken
  • diskutieren sie auf Unternehmertreffen und in sozialen Netzwerken über das Thema
  • suchen und finden sie Gleichgesinnte und Verbündete
  • organisieren sie sich
  • rufen sie eigene nachhaltige Projekte ins Leben oder engagieren sie sich in anderen
  • lassen sie sich (ihr Unternehmen) zertifizieren
nach oben