Wegweiser für Visionen
wirtschaftlich, nachhaltig, sozial
Was man bei Dateinamen falsch machen kann und warum

Im Normalfall benennen Sie eine Datei so, dass Sie den Namen auf Ihrem System wieder finden.

Wenn Sie diese Datei aber auf einer Website nutzen, beim Chat in sozialen Netzwerken verlinken oder als E-Mail-Anhang versenden wollen, dann sollten Sie bei der Dateibenennung daran denken. Denn jemand anderes bekommt diese Datei. Ihre Datei wird auf einem anderen System geladen oder von einem alternativen Programm, einer App, oder ... aufgerufen.

Leser können nicht nur Menschen sondern auch Programme wie Suchmaschinen sein.

Der Dateiname soll Infos zum Inhalt der Datei übermitteln. Zu welchem Thema gehört diese Datei?

 

Hier finden Sie ein Schritt-für-Schritt-Anleitung. Und so geht´s:

 

So benennen Sie Dateien (Bilder)

Haben Dateien falsche Namen, können Programme Webserver und Suchmaschinen sie oft nicht wirklich richtig verarbeiten. Dateien werden nicht,falsch oder mit Fehlermeldungen angezeigt.
Zu den meist verlinkten Dateien gehören Bilder und Download - Dokumente.

Hier die wichtigsten Tipps, Dateien richtig zu benennen

eine kurze Anleitung:

  • Sie können alle Zahlen und Buchstaben benutzen.
  • Keine Umlaute wie: ä, ü, ö nutzen
  • Keinen Fall Leerzeichen nutzen
    Sollen Zeichen oder Worte voneinander getrennt werden, verwenden Sie Bindestrich oder Unterstrich.
  • Und es gibt weitere Zeichen in den Dateinamen, die nicht jeder Computer richtig bearbeiten kann.
    Nie Sonderzeichen wie: ~ = ^ [ \ : * ? < > | / ] + $ = # & % etc. nutzen.

Moderne Systeme können zwar meist mit Sonder- und Leerzeichen umgehen, aber in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Programme und Versionen kann es zu Schwierigkeiten kommen.

Hier sehen Sie, was Sie beim Erstellen der Dateinamen beachten müssen. Bei jedem Punkt ist ein Praxisbeispiel zum Verstehen angegeben.

Hier finden Sie 5 Regeln zur Erstellung von Dateinamen

1. Keine Umlaute (ü, ö, ä) oder Sonderlaute (ß) nutzen

Statt: Änderungsschneider.jpg
Besser: Aenderungsschneider.jpg

2. Keine Leerzeichen im Dateinamen verwenden

Statt: Aenderungsschneider Falkensee.jpg
Besser: Aenderungsschneider-Falkensee.jpg

3. Alle Dateinamen klein schreiben - in vielen Programmen hat sich die Kleinschreibung durchgesetzt

Statt: Aenderungsschneider.jpg
Besser: aenderungsschneider.jpg

4. Keine Abkürzungen gebrauchen

Statt: as-fe.png oder IMG_6120.jpg
Besser: aenderungsschneider.jpg

5. Nie Sonderzeichen wie ~ = ^ [ \ : * ? < > | / ] + $ = # & % etc. einsetzen

Statt: aenderungsschneider*.jpg
Besser: aenderungsschneider.jpg

 

Tipp: Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit Dateinamen

Und zum Schluss noch ein Zusatztipp für Sie.

Wenn Sie die Datei im Internet nutzen, achten Sie bei der Benennung auf aussagekräftige Dateinamen.
So erreichen Sie eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen. Denn wird in der Suchmaschine nach einem Suchwort gesucht, welches im Dateinamen vorkommt, so wird diese Datei automatisch besser bewertet. So tragen solche Dateien entscheidend zur erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung bei.

Denken Sie daran, dass auch Bilder zur Internetseite gehören. Diese sollten also nicht IMG_6120.jpg heißen sondern eher aenderungsschneider-in-falkensee-bei-berlin.jpg

nach oben