Schnellwahl

Wegweiser für Visionen
wirtschaftlich, nachhaltig, sozial

Ob Arbeit, Einkauf oder Freizeit - das Internet ist aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Es gehört inzwischen zu einem der wichtigsten Bestandteile unseres Lebens. Gerade deshalb ist Sicherheit besonders wichtig. Das Thema Daten-Sicherheit wird immer mehr diskutiert.

Bei manchen Internetseiten meldet der Browser jetzt beim Öffnen in der Adressleiste "Unsichere Webseite". Manchmal zeigt auch ein Icon in Form eines durchgestrichenen kleinen Schlosses in der Adressleiste diese Fehlermeldung an. Was bedeutet das?

 

Was bedeutet "Website nicht sicher"?

Diese Warnung heißt nicht, dass die besuchte Website gerade Viren überträgt.

Der Browser zeigt an, dass die Website nicht sicher ist, weil sie kein SSL Zertifikat hat. Alle Daten, die ein Nutzer auf einer Internetseite ohne SSL-Zertifikat eingibt, können von unbefugten Personen abgefangen und genutzt werden.
Internetseiten mit SSL (https statt http) ermöglichen hingegen eine sicherere verschlüsselte Kommunikation und schützen so sensible Nutzerdaten vor Zugriff durch Dritte.

 

Ist es gefährlich, solche Internetseiten aufzurufen?

Man kann diese Internetseiten besuchen. Aber es ist nicht sicher dort sensible Daten einzugeben. Sensible Informationen sind z.B. persönliche Daten, Passwörter und Bankdaten.

Besonders wichtig sind diese verschlüsselten Verbindungen also überall wo Kunden sich anmelden müssen oder bei Onlinekauf Anschrift und Zahlungsdaten angeben sollen.

 

Wie erkennt man eine sichere Website mit SSL-Zertifikat?

Ganz oben in der Leiste des Browsers steht die Website-Adresse auch URL genannt. Diese beginnt mit http://www... oder https://www... . Bei einer URL mit https://www... handelt es sich um eine sichere Verbindung.
Viele moderne Browser blenden diesen Teil der URL aber aus, um Platz zu sparen. Statt dessen wird dann nur noch das Schloss-Icon angezeigt.

 

Was heißt SSL?

Die Abkürzung SSL steht für "Secure Socket Layer".

Es ist ein Protokoll zur Absicherung übertragener Nachrichten. Hat eine Website ein SSL Zertifikat, ermöglicht es die verschlüsselte Übermittlung von Daten über die Seite.

 

Was bringt ein SSL-Zertifikat einem Unternehmen?

  1. Kundenbindung - Die Sicherheit der eigenen Daten ist für viele besonders wichtig.
    Zunehmend meiden Internetnutzer das Besuchen und Nutzen von unverschlüsselten Internetseiten.
  2. Datensicherheit - Werden über eine Website Kunden-Daten übermittelt, verschlüsselt das SSL-Zertifikat diese Datenübertragung.
    Besonders wichtig ist das Zertifikat für Zahlung in Online-Shops oden Anmeldungsbereichen.
  3. Suchmaschinenoptimierung - Die Einbindung eines SSL-Zertifikats in die Website des Unternehmens, hat zudem einen positiven Einfluss auf den Platz in den Suchmaschinen.
    Suchmaschinen berücksichtigen beim Ranking einer Website ob ein SSL Zertifikat vorhanden ist.

 

Was hat die Datenschutz-Grundverordnung mit SSL zu tun?

Seit der Datenschutz-Grundverordnung ist die Nutzung von SSL zur Pflicht! Nach der DSGVO muss ein SSL-Zertifikat eingefügt sein, wenn von der Website Daten abgefragt werden sollen.

Jeder Online-Shop und jede Internetseite mit Formular erfordert so zwingend die Umstellung der Websites vom Kommunikationsprotoll HTTP auf HTTPS.

nach oben