Wegweiser für Visionen
wirtschaftlich, nachhaltig, sozial

... an was muss ich denken, um Kunden zu gewinnen

Ihr Angebot ist gut, aber die Kunden lassen auf sich warten. Mit verschiedenen Werbemaßnahmen können Sie Ihr Unternehmen bei Zielkunden bekannt machen. Vielen Menschen fallen nur große Werbungen wie Fernsehen-Spots, Radio-Werbung und Zeitungs-Anzeigen ein. Diese sind für Gründer fast nicht bezahlbar.

Tipp: Lassen Sie sich von erfahrenen Experten beraten und unterstützen, um von Anfang an professionelle Werbung zu machen. So begleitet, können Sie bedenkenlos vieles eigenhändig machen.

Wir haben hier zusammengestellt, was sich wirklich lohnt und womit Sie anfangen sollten. Viele der Maßnahmen sind mit geringem Budget machbar. Man kann die Aktionen ganz oder teilweise selbst umsetzen.


Im folgenden Artikel finden Sie:


Das sollten Sie vor dem erfolgreichen Werbestart unbedingt tun.

4 praktische Tipps bevor Sie loslegen:

  1. Definieren Sie Ihr Ziel!
    Wollen Sie Ihr Unternehmen allgemein oder ein bestimmtes Angebot bekannter machen?
  2. Legen Sie das Budget fest!
    Wie viel Geld steht für Ihre Werbemaßnahmen realistisch zur Verfügung?
  3. Wählen Sie die Werbekanäle aus!
    Zeitung oder Internet oder ... - wo sind Ihre Zielkunden aktiv?
  4. Bereiten Sie Werbemittel vor!
    Anzeigenlayouts, Bilder und Videos - setzen Sie eine Idee in die Realität um.

Tipp: Bei der Umsetzung von Werbemitteln sollten Sie sich für mehrere kleinere Elemente entscheiden, die Sie in mehreren verschiedenen Medien nutzen können. Ein aussagekräftiges Bild kann in Anzeigen genutzt werden aber auch online.

 

An diese wichtige Potentiale sollte jeder Existenzgründer denken.

5 Werbemöglichkeiten, die ein Muss für den erfolgreichen Start sind:

1. Visitenkarten

Eine Karte mit Leistung und Kontaktdaten sollte auch bei Gründern zum Standard gehören. Sie lassen sich bei vielen Gelegenheiten einfach weitergeben.

Visitenkarten sollten mit ihrem Aussehen Image und Firmenwerte übermitteln. Darum lohnt es sich hier auf gute Qualität von Papier, Design und Druck zu achten.

2. Website

Heute ist die Website schon fast Grundvoraussetzung, um im Business als Unternehmen aktiv zu sein.

Design, Übersichtlichkeit und intuitive Bedienbarkeit (Usability) sind entscheidend für eine erfolgreiche Website. Dazu sollte man sich von Profis beraten lassen. Diese können auch viele Tipps geben, von Barrierefreiheit über Browser und Datenschutz bis SSL-Verschlüsselung.

Immer mehr Kunden sind mit Smartphone, Tablet & Co im Internet unterwegs.

Hat Ihre Website Liquid Layout und Responsive Design, kann man sie mit allen mobilen Geräten lesen und benutzen.

Als Existenzgründer kann man hier auch sparen, indem man die Internetseite selber mit Inhalt füllt. Voraussetzung ist ein CMS-System.

Tipp: Fallen Sie nicht auf scheinbare Billig-Angebote rein und achten Sie von Anfang an auf Qualität, um nicht später zuzuzahlen.

 

3. Google My Business (SEO)

Ein Online-Profil, um das Unternehmen in den Suchergebnissen der Suchmaschine Google sichtbar zu machen, ist Google My Business.

Achten Sie darauf, dieses Profil stets aktuell zu halten. Die Erstellung und Wartung des Basiseintrags gibt es als Kombi-Angebot für wenig Geld. Kombinieren lohnt sich hier.

4. Flyer

Werbezettel können von Anfang an als effektvolles Werbemittel genutzt werden. Wobei nicht die Flyergröße zählt, sondern eher die gestaltete Idee den potentiellen Kunden anspricht.

Tipp: Statten Sie den Flyer mit einer direkten Verbindung zum Internet aus (z.B. einem QR-Code), das spart Ihnen beim Flyerdruck Kosten und der Leser kann sich dort über das Angebot informieren.

 

5. Pressemitteilungen (PR)

PR-Artikel können Sie per e-mail an Zeitungen und Newsseiten senden. Setzen Sie hier auf Qualität nicht auf Quantität. Erzählen Sie nur wirklich Wichtiges und schreiben Sie es kurz und bündig.

Am beliebtesten sind digitale PR-Artikel, die alles mitbringen: Text, Bild- und/oder Filmmaterial und umfassende Kontaktdaten zum Ansprechpartner für Nachfragen.

Tipp: Wichtig ist, was dem Leser gefällt nicht dem Autor.

 

Hier sind noch andere sinnvolle Werbemöglichkeiten, die Sie für die erfolgreiche Kundengewinnung nutzen können.

Weitere Werbemaßnahmen, die man auch als Existenzgründer nutzen kann

Autobeschriftung mit Slogan, Logo und Webadresse, auch die Anbringung eines QR-Codes zur Internetseite kann interessant sein.

Give Aways ob der einfache Kugelschreiber, der Baumwollbeutel mit Slogan oder der USB-Stick mit graviertem Logo viele Werbegeschenk liegen im Budget eines Gründers.

Google-Ads Die Bedeutung der Onlinewerbung nimmt stetig zu. Die verschiedenen Suchmaschinen bieten weitere kostenpflichtige Möglichkeiten der gezielten Anzeigen in den Suchergebnissen an.

Werbeschilder vom kleinen Türschild mit Logo innen bis zur umfassenden Ladenbeschriftung mit Maskottchen draußen - in jeder Größe und für jeden Geldbeutel ist etwas möglich.

Aufkleber die Herstellung von Aufklebern kostet nicht viel. Wie beim Flyer zählt auch hierbei wieder die Idee, um bei den Zielkunden aufzufallen.

Social Media auch soziale Netzwerke wie Facebook, Xing und Pintarest können für Online-Werbung lohnen. Sie verlangt aber bei gewerblicher Nutzung einen DSGVO-konformen Auftritt. Außerdem erfordert sie regelmäßig sehr viel Zeit, damit sie sich lohnen.

nach oben