Schnellwahl

Wegweiser für Visionen
wirtschaftlich, nachhaltig, sozial
Erfolgreiche Tipps zur Suchmaschinenoptimierung mit Bildern

Meist gehören zu einer Website Fotos und Grafiken, die wesentlich zur Verbesserung des SEO eingesetzt werden können. Hier erfährt man, wie Bilder dazu beitragen können, den Platz in den Suchmaschinen zu verbessern.

Bilder sind in der Suchmaschinenoptimierung SEO-Highlights einer Website. Mit optimierten Beschreibungen und themenrelevanten Inhalten machen sie eine Domain sowohl für den Nutzer als auch für Google attraktiv.

 

Für ein besseres SEO können diesen Bereiche in den Informationen eines Bildes optimiert werden:

 

Jedes Bild kann für das SEO gezielt mit einer Vielzahl von Informationen bestückt werden. So werden Suchmaschinen die richtigen Mitteilungen über das Bild übermittelt. Dafür gibt es zu jeder Bilddatei einer Website verschiedene Elemente und Attribute.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie und wo die Daten eines Bildes für das SEO verbessert werden können.

 

Der benachbarte Text passt zum Bild

Der Text direkt neben dem Bild und seine Überschrift sollten sich inhaltlich nicht vom Bild unterscheiden. Der Inhalt muss so optimiert werden, dass er sinnvoll zum Bild passt. Oder das Bild muss an die richtigen Stelle im Text der Website eingebunden werden.

Wenn die Bilder und Beschreibungen zusätzlich zum gesamten Thema der Website passen, wird damit die Suchmaschinenoptimierung der Seite sehr unterstützt.

 

Dateiname ist passend zum Bild gewählt

Für die Suchmaschinenoptimierung muss die Benennung der Bilddatei mit dem Bildinhalt abgestimmt sein. Nur so tauchen sie in der Suchmaschine auf. Bilder mit dem Namen IMG_6789.JPG oder fsee-off.png werden dagegen nicht gefunden.

Ideal für das SEO der Internetseite ist, wenn der Dateiname zusätzlich inhaltlich zum Thema der Website passt. Wird in der Suchmaschine danach gesucht, erreicht dieses Bild eine gute Position. Schon beim Namen der Datei wissen Suchmaschine und Internet-User, was sie erwartet.

 

Das Alt-Attribut entspricht dem Bild

Ein Alt-Attribut (auch "Alt-Tag" oder "Alt-Text" genannt), wird bei Bilddateien genutzt, um eine Bildbeschreibung anzubieten. Wenn das entsprechende Bild nicht geladen bzw. angezeigt wird, erscheint alternativ dieser Text auf der Website. Darum muss das Alt-Attribut genau zum Bild passen.

Für das SEO steigert das Alt-Attribut die Suchmaschinenfreundlichkeit der Website, weil die Suchmaschinen das Alt-Attribut erkennen. Google und Co. können so den Inhalt von Bildern besser bewerten. Für viele Suchmaschinen ist dies ein maßgeblicher Rankingfaktor.

 

Größe der Bilddateien optimieren

Bilder, die viel größer sind, als sie dargestellt werden, verlängern unnötig das Laden der Website. Lange Wartezeiten mögen weder Google noch Kunden. Für SEO bedeuten übergroße Bilddateien auf einer Seite viele Minuspunkte in der Bewertung.

 

ACHTUNG: Beschreibungs-Attribut nicht nutzen!

Auch wenn viele ältere Anleitungen eine Bild-Beschreibungen empfehlen,
sollten Sie das Beschreibungs-Attribut nicht verwenden! Es ist veraltet. Man kann da nix gewinnen aber Fehler werden von den Suchmaschinen mit einem geringeren Ranking bestraft.

nach oben